Freitag, 22. Dezember 2017

Abgang Durlacher Tor 2017

Baustelle am Durlacher Tor, Dezember 2017
Kombilösung Karlsruhe: Sehr viel ist noch am Durlacher Tor oberirdisch zu bauen. Das Rampenbauwerk, wo die Schienenführung abwärts in die Tiefe führt, ist zwar fertig und auch die Haltestelle steht als Rohbau bereit. Aber es muss noch die oberirdische Gleisanlage in ihren Endzustand gebracht werden. Auch zukünftig wird man ja oberirdisch mit einer Straßenbahnlinie noch weiter bis Kronenplatz fahren können, um dann in die Fritz-Erler-Straße abzubiegen – geradeaus in die Kaiserstraße geht es dann nicht mehr oben, sondern nur im Tunnel weiter. Hier sind also noch große Baustellen zu erwarten: Die Querung der oberirdischen Gleisanlage mit dem Adenauerring muss hergestellt werden. Dazu wird man eine Sperrung des Bahnverkehrs benötigen. Weil es bei diesem größeren Eingriff zu erheblichen Einschränkungen für den Straßen- und Tramverkehr kommen wird, soll das Vorhaben in der Ferienzeit, in der zweiten Augusthälfte 2018 durchgeführt werden. Wenn der Zeitplan aufgeht, soll zum Jahresende 2018 der komplette Bereich Durchlacher Allee und Durlacher Tor oberirdisch fertig sein. Unterdessen werden vom Durlacher Tor zentral die Materialien, die für den Innenausbau notwendig sind, über den Tunnel in die Innenstadt reingefahren. Und erst wenn der Ausbau so weit fortgeschritten ist, dass der Materialbedarf nicht mehr so aufwendig ist und nur via Tunnel geliefert werden kann, dann werden im Tunnel die Gleisanlagen verlegt. Das wird ab Mitte 2019 sein. Bis jetzt allerdings fahren dort unten Kipplaster und Bagger für den Baustellenbedarf.

Baustelle Durlacher Tor, Fotografie Dezember 2017

Keine Kommentare:

Kommentar posten